14. Oktober 2013

Alle Vöglein sind schon da.....



Bevor ich heute früh zur Arbeit fuhr, habe ich die Katzen aus dem Haus gelassen.

Dabei sind mir zwei Vögel aufgefallen, die wie wild im Garten umher flogen.
Sie waren so schnell, ich konnte sie kaum erkennen, bis sie sich im Kirschbaum niederließen.

Ich habe solch einen kleinen Vogel noch nie gesehen, konnte aber deutlich einen gelben Streifen auf dem Kopf erkennen.

Das hat mich so neugierig gemacht, ich habe schnell den Computer angeworfen und bin im Netz noch schnell auf die Suche gegangen.

Und siehe da, ich bin fündig geworden, es waren Wintergoldhähnchen, noch nie etwas gehört davon....
Wer interessiert ist, hier habe ich sehr schöne Informationen darüber gefunden.
Ich finde sie so niedlich, und habe mich sehr darüber gefreut sie in meinem Garten sehen zu können.


Seit es in den Nächten so frostig ist habe ich auch schon wieder die Vogelfuttersäule in den Baum gehängt.
Seitdem herrscht jeden Tag reger Betrieb bis in die späten Abendstunden.
Beobachten konnte ich unter anderem schon wieder folgende Vöglein:

Kleiber


Tannenmeise

Kohlmeise


Blaumeise und Grünfink

Grünfink und Kohlmeise



Gespannt warte ich noch auf die Haubenmeisen, Rotkehlchen und Amseln, die sich jedes Jahr hier einfinden.....




LG Alex





Kommentare:

  1. Ah, bei Dir ist die Vogelbar also schon geöffnet!!! Bei mir müssen sich die Piepmätze noch ein wenig gedulden... es ist einfach noch zu warm hier!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  2. Du hast also auch schon angefangen zu füttern ?? Ich auch......nachdem ich einige bitterböse Blicke aus einem noch leeren Futterhäuschen erntete durchs Küchenfenster hab ich am Wochenende meinen Vorrat aufgefüllt und auf eine Lieferung von Vivara warte ich auch noch.
    Eigentlich wollte ich auch nicht soo zeitig starten aber man sah mich so vorwurfsvoll an das ich nicht anders konnte und ein alter Förster sagte damals schon immer "Mitte Oktober ist die beste Zeit um den Vögeln zu zeigen wo sie willkommen und wo es was zu fressen gibt !"
    Dieses Jahr geb ich ihm dann mal recht.

    Liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  3. Auf solche schönen Vogelbilder hoffe ich hier vergeblich, dabei bestelle ich immer so leckere Sachen bei Vivara. Kaum wird es frostig, sind vor dem Haus die Vögel fort. Ich weiß nicht, woran das liegt.

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Och, total schön, wenn der Garten so belebt ist. Könnte jeweils stundenlang den Vögeln zu schauen. Da wirds wohl langsam Zeit, dass ich unsere Futterstelle auch wieder aufhänge.

    Liebe Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen
  5. Sobald es mal wieder mit dem Regen aufhört :-( machen wir den Garten winterfest und stellen die Futterhäuser auf. Das Futter steht schon bereit und mir scheint, einige Vögel warten darauf. Obwohl es doch eigentlich genügend zu fressen gibt, oder?
    Das Wintergoldhähnchen ist ja putzig. Das habe ich auch noch nie gesehen.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex,
    ein schöner und interessanter Post. Ich habe versucht dir eine +1 dafür zu geben, aber das funktioniert bei mir leider nicht. Die Schaltfläche verfärbt sich immer nur rosa und bekommt ein Warndreieck mit Ausrufezeichen in der Mitte, aber es wird nicht gezählt. Schade.
    Das Wintergoldhähnchen ist mir noch nie aufgefallen, aber ich werde aufmerksam sein und dank deinem schönen Link nun Bescheid wissen, wenn ich es mal entdecken sollte.
    Die Bilder von deinen gefiederten Besuchern an der Futtersäule sind dir sehr gut gelungen. Ich finde gerade der Kleiber ist sehr schwer zu fotografieren. Er ist immer soooo flink.
    Lustig wie Grünfink und Kohlmeise zusammen an einer Halterung hängen. Wunderbare Aufnahmen!

    Liebe Grüße
    Uschi, die jetzt gleich mal ihre eigenen Futtersäulen usw. nachfüllen wird

    AntwortenLöschen

Weitere Themen dieses Blogs

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...