28. Januar 2014

Invasion der Vögel



Ich hatte mich ja im Dezember darüber beklagt, dass keine Vögel mehr am Futterplatz zu sehen sind.
Das war bis heute immer noch der Fall (es war einfach zu warm für die Jahreszeit).

Wie gesagt, das hatte heute ein Ende, die Vögel sind scharenweise in meinen Garten eingefallen (ich kann nicht genau sagen woran es liegt....)

Jedenfalls habe ich mich sehr darüber gefreut, das Fettfutter nicht umsonst hergestellt zu haben.

Beobachten konnte ich unter anderem:
- Kohlmeisen
- Blaumeisen
- Tannenmeisen
- Kleiber
-Feldsperlinge
- Rotkehlchen
- Amseln
- Wacholderdrosseln


Besonders gefreut habe ich mich über die Rotkehlchen, sie sind sehr selten bei mir anzutreffen.
Es gefällt ihnen aber sichtlich gut in dem Bereich der Totholzhecke, von da fliegen sie schnell zum Birkenstamm-Futterhaus und wieder zurück.
Ich habe dort spezielles Wildvogelfutter und in Öl getränkte Haferflocken ausgelegt, scheinen ihnen sehr gut zu schmecken.






Ganz verwundert war ich über die vielen Wacholderdrosseln, die in Scharen heute in den Garten eingefallen sind.
Ich musste im Internet auch erst mal nach ihnen suchen, beim Fotografieren wusste ich noch nicht um welche Vogelart es sich handelt.
Sie haben sich mit den Amseln um die restlichen, am Baum verbliebenen Äpfel gestritten.
Eigentlich sind es ja Zugvögel, und dürften noch gar nicht wieder hier sein???
















Die Erdnussbutter von Vivara kommt auch sehr gut an, ebenso das selbst hergestellte Fettfutter in den Kokosnüssen und dem Birkenstamm.















Ist die nicht niedlich??






LG Alex





Kommentare:

  1. Hallo Alex,
    das ist ja eine reiche 'Beute'! Bei uns wird der Meisenknödel auch erst seit einigen Tagen angenommen. Wahrscheinlich hatte die Natur wirklich lange genug etwas für die Tiere zu bieten, und es macht zwar Sinn den Futterplatz rechtzeitig im Herbst zwar einzurichten, aber erst bei Bedarf nachzubestücken. Ich hatte im letzten Jahr festgestellt, dass der größte Futterbedarf bestand, als es schwierig wurde überhaupt noch Futter für die Vögel zu bekommen.
    Wachholderdrosseln und Äpfel ;-) Das ist wirklich ein Schauspiel! Es ist zwar lange her, dass ich eine bei uns gesehen habe, aber wenn sie da sind, dann machen sie ziemlich extrem auf sich aufmerksam.
    Da sind Dir wirklich reichlich Vögel vor die Linse gehüpft!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich beobachte ja eigentlich Vögel auch sehr gerne... aber bei uns lässt sich kaum ein Vogel blicken!!!! Die einzig treue Seele ist meine Amsel! Die kommt wirklich mehrmals täglich ans Futterhaus und sitzt dann stundenlang da! Irgendwann wird sie wohl platzen!!! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Da war ja in Deinem Garten wirklich viel los. Es ist doch immer wieder schön, Tiere zu beobachten.
    Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex, bei den Leckereien, die du deinen Piepmätzen anbietest, kommen sie natürlich zu dir!
    Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass die billigen Supermarkt Meisenknödel oft verschmäht werden Die Vögel können anscheinend minderwertiges Fett erkennen.. Aber hochwertiges Futter wird gerne genommen. Vor allem jetzt bei der Kälte brauchen sie das Fett. Schöne Bilder!
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alex,

    wie schön, dass jetzt so viele verschiedene Vögle Deine Futterplätze anfliegen.
    Bei mir im Garten ist es auch noch vogelarm. Aber heute ist es ziemlich kalt, vielleicht kommen sie jetzt auch zu mir.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex,

    ich fütter schon seit November und auch hier ist die Hölle los. Ich hab die Fettplatten von Vivara und ich glaub ich hab gerade noch einen aber gemischtes Futter für Rotkehlchen und Co und Knödel hab ich noch da damit werde ich wohl noch eine Weile hinkommen.

    Vögel gehören einfach zum Garten dazu. Ich werde diese Tage die Nistkästen sauber machen, die Meisen fliegen sie schon an um sie zu inspizieren.

    Und was die Wachholderdrosseln betrifft..........ich hab schon Kraniche zurückkommen sehen !!

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  7. Was für zauberhafte Bilder!!!! hihi
    Das Rotkehlchen ist soo wunderhübsch, ich liebe si eeinfch :-D
    Interessant, das mit den Droseln.
    Was machen die dann schon hier? Seltsam.
    Atwa, weils schon so warm war? Hm.
    Na gut das es Ihnen bei dir so gut geht, Du verwöhnst die kleinen ja ordentlich.
    Schön ^^
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  8. Klasse, bei uns ist mit dem Kälteeinbrauch mit einem Mal auch unglaublich viel los und das obwohl ich nicht so wunderbare selbst gemachte Sachen wie Du habe....
    Viel Spaß mit den Piepmätzen Cordula

    AntwortenLöschen
  9. Schöööööööööön ! Ich mag das Vogel-TV das momentan herrscht *gg*. Nee, Wacholderdrosseln bleiben in milden Wintern auch da, aber die letzten Winter waren ja alles andere als mild *gg*. Bei uns hat es auch 2, aber die habe ich jetzt im Winter noch nicht gesehen bei uns. Das ist wirklich toll, dass du Fettfutter zubereitet hast für deine Vogelfreunde und bei dir geht es ihnen ja prächtig !!!
    Viel Freude noch beim Beobachten - GGLG, Christine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Alex,
    sooooo schöne Fotos.....bei mir war mit den Vögeln im Garten auch nicht viel los die letzte Zeit, ich hoffe, es wird nun besser. Leider gibt es hier nicht diese Artenvielfalt, wie bei dir. Den Kleiber haben wir nur im Wald gesehen und die Wacholderdrossel kannte ich auch noch nicht.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Weitere Themen dieses Blogs

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...