14. Mai 2014

Sandbad, Sandhaufen, Steinpyramide und mehr



Ein Insektenhotel habe ich ja schon lange im Garten stehen, in der Hortus-Gemeinde wurde ich dazu inspiriert auch noch was für die Sandwespen/-bienen zu tun (oder wer auch immer sich hier einnisten möchte).

Oberhalb der Wildblumenwiese existiert bereits ein großer Steinhaufen mit etwas Totholz drumherum.
Hier habe ich in eine Ecke einfach noch einen großen Haufen Sand geschüttet.
Wichtig ist, das dieser auch immer wieder gut abtrocknen kann.
Nun bin ich sehr gespannt ob der Nistplatz angenommen wird, es heißt abwarten....





Natürlich darf auch das von mir so geliebte Totholz im Haufen nicht fehlen.
Ich könnte das einfach überall im Garten verteilen.



Da ich mal wieder viel zu viel Sand besorgt habe, ist noch was übrig geblieben.
Damit habe ich noch einen alten ausgedienten Balkonkasten und die Unterseite eines kaputten Kugelgrills befüllt. (GG meinte dann auch gleich jetzt wüsste er warum er einen neuen Grill bekommt, hihi)

Diese sollen den Vögeln als Sandbad dienen.


Ich habe nach ein paar Tagen auch wirklich schon die Feldsperlinge darin beobachten können, es scheint ihnen zu gefallen.



Eine neue, größere Steinpyramide ist entstanden.
Sie steht auch oberhalb der Wildblumenwiese.
Sie soll verschiedenen Tieren Schutz bieten, z.B den Schmetterlingen in kühlen Nächten oder zur Überwinterung, oder den Eidechsen zum Sonnen an warmen Tagen.




Das Insektenhotel habe ich auch wieder auf Vordermann gebracht, ein paar neue Elemente eingebracht und ausgebessert.







Die Gäste lassen an warmen sonnigen Tagen auch nie lange auf sich warten.
Noch während der Arbeiten werden die Quartiere bezogen.







LG Alex





Kommentare:

  1. Hallo Alex,
    da bin ich wirklich gespannt, wer wann bei Dir einzieht. Aber ihr habt ja auch reichlich Natur drum herum!
    Ich bin ja eher der Totholzfan. Doch auf dem Hof am sonnigen Totholz-Haussockel haben sich bisher wohl nur Feuerwanzen, Marienkäfer und einige Spinnen eingenistet. Und mit dem Wildblumenbewuchs in den Fugen und zwischen dem Holz klappt das auch noch nicht ganz so gut wie erhofft. Da muss ich im Laufe der Jahre noch dran feilen. Auch, da ab Herbst bis Ende April die Holzansammlung meist recht unordentlich und trostlos aussieht. Ich vermute meine Hofnachbarn sind da so gar nicht amused …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Das Insektenhotel sieht wirklich vorbildlich aus.
    Auf deine Sandbewohner bin ich gespannt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Sache, was Du den Tierchen in Deinem Garten alles an Wohnungen anbietest!!!! Das mit dem Sandbad für die Vögel ist genial! Muss ich mir mal merken!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Du hast viele tolle Ideen, deinen kleinen Gartenhelfern tolle Quartiere anzubieten.
    Ich suche noch den geeigneten Platz für ein schönes, großes Insektenhotel. Genug Baumaterial wäre vorhanden. Als Gerüst könnte mein alter Kiefern-Kleiderschrank dienen, der zerlegt im Keller steht.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. PS: Dein neues Blog-Design gefällt mir ausgesprochen gut!

    AntwortenLöschen
  6. Sandbad im Kugelgrill - das ist mal wieder eine super Idee! Bin schon gespannt wie es beim Sandhaufen weiter geht.
    Dein Garten mit den vielen ökologischen Nischen ist der Oberhammer!
    LG von Renate

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die herrlichen Inspirationen!

    AntwortenLöschen
  8. wunderbar, ich freue mich, so viele Bewohner im Insektenhotel :-)
    Und die Sandinsel ist ebenfalls toll.
    Die Pyramiden sind einfach zu schön, irgendwann lege ich mir so ein schönes Teil auch noch mal zu.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auf die weitere Berichterstattung sehr gespannt, denn eventuell werde die eine oder andere Idee auch in meinem Garten umzusetzen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen

Weitere Themen dieses Blogs

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...